• Künstliche Intelligenz (KI)


    In aller Munde: Was ist KI?

    Künstliche Intelligenz ist der Versuch, menschliches Denken und Lernen auf Maschinen zu übertragen. Dadurch können Maschinen selbstständig Probleme lösen, Schlussfolgerungen ziehen und sogar eigene Antworten finden. Wir sprechen also von intelligentem Problemlösungsverhalten.

KI and me? Das KI-Lab berät.

  • Das KI-Lab Ulm | Alb-Donau | Biberach berät Unternehmen aus der Region bei der digitalen Transformation: Ist der Einsatz von KI für unser Unternehmen ratsam? Welche KI-Technologie ist in welchem Bereich sinnvoll, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken? Wie kann KI in unternehmenseigene Prozesse implementiert werden? Die umfassende KI-Beratung des KI-Lab beantwortet diese Fragen und verhilft Ihnen zur besseren Einschätzung. 

     

    Und das alles komplett kostenlos!

     

    Denn das KI-Lab ist ein Förderprojekt vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg – betrieben vom Konsortium  Digialisierungsregion Ulm | Alb-Donau | Biberach e.V. sowie der Baden-Württemberg:Connected GmbH (bwcon) und dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt e.V. (DLR).

Die Welt der KI: Aktivitäten des KI-Lab

  • Individuell: KI-Beratungen

    Individuelle Beratungen mit verschiedenen Themenschwerpunkten für unterschiedliche Kundenbedürfnisse.

     

    Aufschlussberatung: Ihr Unternehmen ist mit künstlicher Intelligenz noch gar nicht vertraut? Wir bringen Ihnen die Welt der KI näher und sensibilisieren Sie für eigene Potenziale.


    Expertenberatung: Sie interessieren sich für den Bereich Deep Learning oder Maschinelles Lernen? Oder sind Chatbots sind Ihr Thema? Lassen Sie uns gemeinsam die komplexen Aufgaben Ihres Unternehmens identifizieren, Strategien und Konzepte erarbeiten. Wir zeigen Ihnen die Umsetzungsmöglichkeiten auf. Wir geben Hilfestellungen bei der Auswahl und Implementierung von Technologien sowie der Entwicklung von KI-basierten Kommunikationslösungen. 


     

    Aktuell: KI-Anwendungsfelder

    Anwendungsfelder für KI sind mannigfaltig und noch längst nicht ausgeschöpft. 

     

    Optimierte Fertigungsprozesse (Predictive Maintenance): Maschinen-Messdaten (Temperatur, Druck etc.) lassen sich schnell und einfach erfassen und kostengünstig auswerten. Die KI analysiert Daten, initiiert proaktiv, vorausschauend die Wartung, achtet auf Qualitätsstandards und verhindert Stillstände. 


    Qualitätssicherung mittels KI-Bilderkennung: Intelligente Bilderkennung ermöglicht  Soll-Ist-Vergleiche und kann bei Abweichungen in Echtzeit agieren. So lassen sich Produktionsfehler vermeiden oder vorhandene Fehler frühzeitig erkennen. 


    KI in der Werbebranche: KI kann Texte für Ihr Marketing verfassen. Schon heute deckt sie den steigenden Bedarf an personalisierten Inhalten. Die KI berücksichtigt Kundenanforderungen und -wünsche bezüglich Textstil, Tonalität und CI-Anforderungen.
     

    Kostenfrei: KI-Veranstaltungen

    Unser vielschichtiges Veranstaltungsangebot ist kostenlos! Wir wollen für das Potenzial der KI sensibilisieren und bei der Umsetzung und Etablierung im Unternehmen unterstützen.

     

    All-inclusive: Veranstaltungen, Workshops und der KI-Zirkel, Stammtischformate und die kostenlose regionale Matching-Plattform AgenturFinder.


    Sehen Sie sich unsere kostenlosen Veranstaltungen genauer an – mit einem Klick zu Infos und Teilnahme!
     

    Greifbar: KI-Zirkel

    In diesem mehrstufigen Format leiten wir unterschiedliche Unternehmen an, KI-Anwendungsfälle für sich zu identifizieren, z. B. Problemstellungen wie Ressourcenverschwendung, um im nächsten Schritt nach KI-Lösungen zu suchen, sie zu beschreiben, in Use-Cases zu überführen und die Machbarkeit der Anwendungen zu überprüfen. Am Ende steht die Erstellung eines Pitch Decks, das vor einem ausgewählten Gremium (je ein Vertreter von DZ, bwcon und DLR) präsentiert und von diesem prämiert wird. Zu gewinnen gibt es finanzielle Unterstützung bei der Erstellung eines KI-Prototyps.

KI-Zirkel

Entdecken Sie die KI-Anwendungsfälle in Ihrem Unternehmen!

  • Seien Sie dabei, wenn der KI-Zirkel in die nächste Runde startet! Gemeinsam suchen wir nach Möglichkeiten für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in Ihrem Unternehmen und identifizieren Anwendungsfälle mit echtem Business Value.

     

    Tauchen Sie ein in eine faszinierende Reise, begleitet von erfahrenen Experten, um Ihre Fragestellungen in innovative Ideen zu verwandeln und diese in die Realität umzusetzen. Der KI-Zirkel bietet Ihnen maßgeschneiderte Betreuung, erstklassige Networking-Möglichkeiten und absolute Vertraulichkeit.

     

    Der dritte - und damit auch letzte - KI-Zirkel findet von April 2024 bis Juni 2024 statt.

     

    Nutzen Sie jetzt die Chance und melden Sie sich zum "Kick-off" am 29. Februar an. Seien Sie Teil der Zukunft.

Lust auf konkrete Beispiele?

Unsere Showcases zeigen, was möglich ist.

  • Wir laden Sie ein, sich auf unserer „KI-Spielwiese“ mit den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz auseinanderzusetzen: Erleben Sie selbst anhand von vielen kleinen Beispielen, wie digitale Möglichkeiten und KI-Technologien unseren Arbeitsalltag bereichern können – jetzt und in Zukunft.

     

    Wir stellen Ihnen verschiedene Disziplinen vor und geben Ihnen einen umfassenden Überblick über das spannende Thema KI. Buchen Sie für sich und Ihr Team unseren Experimentierraum und erleben Sie live faszinierende KI-Lösungen. 

     

    Jetzt anfragen

Häufig gestellte Fragen

zu Künstlicher Intelligenz (KI)

  • Wie funktioniert Künstliche Intelligenz?

    Überwachtes Lernen: Nutzt Eingangsdaten und zugehörige Labels, um Zusammenhänge zu erkennen. Anwendungsgebiete sind Klassifizierung und Regressionsanalyse.
    Unüberwachtes Lernen: Erkennt eigenständig Muster in Datensätzen und gruppiert sie, ohne Zielwerte zu benötigen. Führt eventuell zu Erkenntnissen jenseits menschlicher Vorstellungskraft.
    Bestärkendes Lernen: Generiert Lösungen durch Belohnungen und Bestrafungen, ohne vorab Daten zu benötigen. Der Algorithmus trifft Entscheidungen basierend auf dem erlernten Wissen.
    Um verschiedene KI-Modelle und Anwendungsfelder zu veranschaulichen, wurden unterschiedliche Showcases entwickelt.

    Wo finde ich KI-Anwendungen schon heutzutage?

    Oft ist die KI kaum eine Armlänge von uns entfernt, wir diktieren Nachrichten in unser Smartphone, unsere Kamera erkennt Gesichter und stellt selbständig darauf scharf, Assistenzsysteme in unserem Auto lenken unterstützend in die Kurve, unser Hometrainer berechnet den optimalen Trainingsplan und wertet Sensordaten aus, ein Spamfilter hält mein Postfach sauber oder ein optisches System übernimmt die Qualitätsendkontrolle.

    Seit wann gibt es Künstliche Intelligenz?

    Erstmals ist der Begriff der Künstlichen Intelligenz im Jahre 1956 von John McCarthy geprägt worden. Seit dem hat sich dieses Wissenschafts- und Technologiefeld in Wellen immer weiterentwickelt. Regelbasierte Systeme zogen Schlussfolgerungen, mittels statistischer Methoden wurden Muster in Audio- und Bildsignalen erkannt – doch erst in letzten fünf Jahren erfolgte durch die Weiterentwicklung der Neuronalen Netze eine extrem dynamische Entwicklung der KI-Methoden. Auch wenn das Konzept der Neuronalen Netze aus den 80er Jahren stammt, erfolgte der Durchbruch im Einsatz erst in der letzten Dekade, etwas seit 2012 statt, was drei Gründe hat: die Rechenleistung von Computersystemen ist durch Mehrkern- und Spezialprozessoren (GPUs, FPUs, TPUs) massiv gesteigert worden, durch das Cloud Computing und großer Datenspeicher ist das Sammeln von Trainingsdaten sehr einfach geworden und es wurden Software-Plattformen speziell für KI-Algorithmen entwickelt und als Open Source der weltweiten Entwicklergemeinschaft zugänglich gemacht.

  • Nur wer als Unternehmer die Digitalisierung als Chance wahrnimmt, bleibt wettbewerbsfähig.

     

    Wir, die Experten vom Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach beraten unabhängig, individuell, kostenlos und professionell. Rufen Sie an oder schreiben Sie uns eine Mail – wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Künstliche Intelligenz:

  • Alexander Nikolaus

    Leiter des Digitalisierungszentrums

    0731 / 72557525

    0173 / 6703 766

    a.nikolaus@dz-uab.de

Veranstaltungen