Digitalmacher

Der Digitalisierungs-Podcast aus der Region Ulm, Alb-Donau & Biberach
  • Worum es dabei geht, erklären wir Ihnen am besten anhand folgender Punkte:

  • Digital.

  • In unserem "Digitalmacher"-Podcast interviewen wir Unternehmer und Persönlichkeiten zu ihren Erfahrungen mit der Digitalisierung. Unsere Gäste erzählen uns, wie sie die digitale Transformation in ihrem Unternehmen angehen und vor welchen Herausforderungen ihre Branchen stehen.

  • Kompakt.

  • Um vor lauter Inhalten den Fokus nicht zu verlieren, haben wir uns eine Frist gesetzt: mithilfe einer Sanduhr werden unsere Podcasts auf genau 15 Minuten getimed. Dadurch halten wir die Inhalte kompakt und bieten Ihnen die Möglichkeit, diese "zwischendurch" zu konsumieren, beispielsweise als kurze Pause oder während der Fahrt zur Arbeit.

  • Hautnah.

  • Wir legen großen Wert auf hautnahe Einblicke: Unsere Gäste erzählen spannende Geschichten aus ihrem Unternehmensalltag,  was sie täglich beschäftigt und wie sie sich für die Zukunft wappnen. Ebenso interessiert uns, welche Problemen sie schon (fast) zum Verzweifeln gebracht haben und wie sie diese dann am Ende lösen konnten.

  • Erfolgreich.

  • Wie aus dem Titel "-macher" hervorgeht, möchten wir Sie mit Best-Practice-Beispielen von erfolgreich durchgeführten Projekten und Vorhaben füttern.

  • Regional.

  • Im Fokus unseres Podcasts stehen Unternehmen aus der Region Ulm, dem Alb-Donau-Kreis und dem Landkreis Biberach. Selbstverständlich begrüßen wir hin und wieder auch überregionale Gäste bei uns, welche spannende Impulse zur Digitalisierung liefern können.

Folge 21: Petra Ruckgaber

Adlatus Robotics GmbH

  • Die Zahl der Reinigungsroboter, die in Haushalten und Unternehmen eingesetzt werden, nimmt zu. Dies ist auf den Fachkräftemangel zurückzuführen, der es immer schwieriger macht, qualifiziertes Personal für die Reinigung zu finden. Reinigungsroboter können dazu beitragen, diese Lücke zu schließen und die Reinigungskräfte entlasten. Zudem sind die Roboter in der Lage, auch größere Flächen in kurzer Zeit und mit einem viel höheren regelmäßigem Intervall, zu reinigen – etwas, das mit herkömmlichen Methoden nicht möglich wäre. Die Adlatus Robotics GmbH ist ein junges Unternehmen aus Ulm, dass innovative Reinigungsroboter entwickelt. In die 21. Folge des Digitalmacherpodcasts haben wir Petra Ruckgaber, Marketingleiterin bei Adlatus eingeladen. Mit Ihr sprechen wir über die intelligenten Roboter in denen nicht nur für die Navigation KI-Systeme verwendet werden, sondern auch sonst viel innovative Technik steckt. Außerdem sprechen wir mit Ihr über das Thema Vertrauenswürdigkeit von Robotern und welche Dienste noch von Ihren Robotern erledigt werden könnten.

Folge 20: Martin Bach

Aurivus GmbH

  • In den letzten Jahren ist die Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Baubranche stark gestiegen. Dies ist hauptsächlich auf die steigenden Anforderungen an die Effizienz und Qualität der Bauprojekte zurückzuführen. Ein KI gestütztes System aus Ulm bietet eine solche Hilfestellung. Sie erkennt aus Laserscan-Punktwolken alle enthaltenen Objekte und generiert aus diesen komplexen Sachverhalten automatisiert ein BIM-Modell (BIM – Building Information Modeling). In der 20. Folge des Digitalmacher-Podcasts erfahren wir mehr über das Produkt Aurivus AI und sprechen dazu mit Martin Bach, Mitgründer und Geschäftsführer der Aurivus GmbH. Aurivus ist mit dem Produkt Scan to BIM KI in diesem Jahr zu einem von 8 KI-Champions in Baden-Württemberg gewählt worden. Er gibt einen Einblick, wie Sie die KI einsetzten, um relevante Objekte zu erkennen und dem Nutzer so die Arbeit im Modell wesentlich erleichtern. „KI made in BW“ - „KI made in Ulm“ freut euch auch auf Einblicke, warum sich die Gründer für den Standort Ulm entschieden haben.

Folge 19: Patrick Söll

Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach

  • Nach rund 3,5 Jahren verlässt der bisherige Digitalmacher-Moderator und Fachberater für Online Marketing, Patrick Söll, das Digitalisierungszentrum. Grund genug, den Spieß mal herumzudrehen und ihn zu seiner Tätigkeit im DZ zu befragen. Patrick erklärt uns, welche Erfahrungen er mit der Digitalisierung von den kleinen und mittelständischen Unternehmen gemacht hat, worauf es aus seiner Sicht bei einer Online Marketing Strategie ankommt und welchen technologischen Trend er für zukunftsweisend erachtet. Wir bedanken uns bei Patrick für sein Engagement bei uns im Digitalisierungszentrum und wünschen Ihm nur das Beste für seine Zukunft!

Folge 18: Katrin Breitinger

SWU TeleNet GmbH

  • Schnelles Internet ist in den meisten Fällen Grundvoraussetzung für die digitale Transformation. Doch wie sieht es in der Region Ulm mit der Netzabdeckung und dem Glasfaserausbau eigentlich aus? Oder brauchen wir zukünftig zuhause oder im Büro gar kein Internetanschluss mehr, wenn 5G flächendeckend verfügbar ist? In der 18. Folge des Digitalmacher-Podcasts haben wir u.a. über diese Themen mit Katrin Breitinger von der SWU Telenet GmbH gesprochen. Sie erklärt uns zudem, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf das Geschäftsmodell ihres Unternehmens hat, welche Meilensteine Sie in der Geschichte der Telekommunikation sieht und ob wir uns in Ulm vielleicht zukünftig auf freies WLAN in der ganzen Stadt freuen dürfen. Viel Spaß!

Folge 17: Heribert Wettels

Gardena GmbH

  • Im Frühjahr, wenn das Wetter immer besser wird, beginnen viele Heimarbeiter mit der jährlichen Gartenarbeit. Die eher körperlich anstrengende Arbeit kann heutzutage durch digitale Hilfsmittel unterstützt werden – so zum Beispiel durch Smart Gardening. Die Ulmer Firma Gardena bietet solche intelligenten und miteinander vernetzten Lösungen an. Wir haben mit Heribert Wettels gesprochen, was neben den autonomen Rasenrobotern noch an digitalen Neuheiten entwickelt werden, wie sich die Digitalisierung auf den Markt auswirkt und wie sich die Anforderungen an die Produkte ändern (Stichwort Versand).

Folge 16: Jonas Baumgärtner

Der wilde Wirt

  • Digitalisierung in der Gastronomie – was bedeutet das? Werden Köche zukünftig durch 3D-Drucker und Kellner durch Roboter ersetzt? Wie ein Gastronom zu solchen digitalen Technologien steht, verrät uns Jonas Baumgärtner (Der wilde Wirt) in der 16. Folge unseres Digitalmacher-Podcasts. Jonas gibt uns zudem Einblicke, welche Prozesse er in seinen Betrieben digitalisiert hat (oder digitalisieren wird), welche Bedeutung das digitale Marketing für ihn einnimmt und wieso da andere Gastronomiebetriebe vielleicht noch nicht ganz so weit sind. Viel Spaß beim Zuschauen!

Folge 15: Dennis Erdmann

Uzin Utz AG

  • In der 15. Folge des Digitalmacher-Podcasts sind wir zu Gast bei der Uzin Utz AG. Dennis Erdmann leitet dort die Abteilung "IT-Innovation" und erklärt uns, was dabei der Unterscheid von seiner Abteilung zur klassischen "IT-Administration" ist. Er zeigt anhand von Vorzeigeprojekten auf, was Digitalisierung bei Uzin Utz bedeutet und wie sie sich auf ein handwerkliches Produkt und die Branche auswirkt. Dabei sprechen wir darüber, dass Digitalisierung nicht immer direkt für den Kunden ersichtlich wird, sondern auch intern großen Nutzen stiften kann.

Folge 14: Timo Buck

Teva GmbH

  • Daten werden in vielen Fällen als Gold des digitalen Zeitalters angesehen. Egal, ob Big Data, Smart Data, Data Science oder Data Analytics – ohne Daten geht heutzutage nichts mehr. Nicht umsonst wird das Internet umgangssprachlich als „Datenautobahn“ betitelt. Wir haben mit Timo Buck, Senior Manager & Teamlead Data Science bei Teva, darüber gesprochen, was hinter dem Begriff der Daten denn nun wirklich steckt, um welche Daten es sich bei Teva handelt und was das Unternehmen damit anfangen kann. Zudem gibt er uns einen generellen Einblick in die Digitalisierung des internationalen Konzerns und wie die Pharmabranche der Zukunft aussehen könnte.

Folge 13: Markus Hitzler

Agentur HALMA

  • „Das große Agentursterben“ – ein Begriff, der immer wieder in den Medien genannt und von vielen Marketingagenturen gefürchtet wird. Markus Hitzler, Geschäftsführer der Agentur HALMA, erzählt uns in der 13. Folge des Digitalmacher-Podcasts, was hinter diesem Begriff steckt und was er & sein Team unternommen haben, um nicht davon betroffen zu sein. Gemeinsam mit ihm sprechen wir auch über die Veränderungen in der Marketing-Welt durch die Digitalisierung, worauf es bei Werbebotschaften heutzutage ankommt und welche Technologien seine Branche vielleicht disruptiv verändern werden.

Folge 12: Stephan Rayher

Rayher Hobby GmbH

  • In der zwölften Folge des Digitalmacher-Podcasts waren wir zu Gast in Laupheim bei Stephan Rayher (Rayher Hobby GmbH). Als eines der führenden Unternehmen der Hobby- und Bastelbranche ist Rayher schon früh in den Onlinehandel eingestiegen und verkauft seine Artikel über verschiedene Vertriebskanäle. Herr Rayher erklärt uns im Gespräch u.a., wie er die Zukunft des Handels sieht, wie er zu Amazon steht und wie sich im B2B-Bereich das Geschäft mit den Fachhändlern (auch durch die Corona-Pandemie) verändert hat.

Folge 11: Matthias Müller

AST GmbH

  • Die AST GmbH in Dietingen setzt u.a. auf Virtual Reality-Simulatoren und eLearning im Bereich des Arbeitsschutzes. Wir haben in der 11. Folge des Digitalmacher-Podcasts mit Matthias Müller darüber gesprochen, wie die Idee für den Einsatz von VR entstanden ist und welche Vorteile sich aus dem Einsatz der Technologie für sein Unternehmen & seine Kunden entstehen. Außerdem gibt es uns Einblicke in die eigenentwickelte Plattform „SafetyGO“, durch welche Arbeitsschutzdokumentationen digital verwaltet und somit auf Papierdokumente verzichtet werden kann.

Folge 10: Jochen Münz

GBS Ehingen

  • Lernfabrik 4.0, 3D-Druck, Virtual & Augmented Reality, eLearning – die Digitalisierung macht auch vor der Ausbildung und vor den Schulen nicht Halt. In der zehnten Folge des Digitalmacher-Podcasts haben wir mit Jochen Münz (Schulleiter der GBS Ehingen) darüber gesprochen, welche digitalen Technologien die Schüler schon in der Berufsausbildung erlernen und wie der Wissenstransfer in die Unternehmen gelingt. Zudem erklärt er uns, wie auch das Lehrerkollegium mit der Digitalisierung umgeht und welche neuen Lernansätze ausprobiert werden.

Folge 9: Steffen Maurer

Maurer Veranstaltungstechnik

  • Die Corona-Pandemie hat die Veranstaltungsbranche aus den Angeln gehoben: von heute auf morgen konnten keine Präsenzveranstaltungen mehr durchgeführt werden bzw. wurden in die digitale Welt verlagert. Steffen Maurer, Geschäftsführer von Maurer Veranstaltungstechnik, spricht in der neunten Folge des Digitalmacher-Podcasts mit uns über seine Erfahrungen im Zusammenhang mit digitalen Events und wie er das Geschäftsmodell seines Unternehmens angepasst hat. Zudem erzählt er uns, wie er die langfristige Perspektive von digitalen/hybriden Veranstaltungen sieht und was sich auch bei Präsenzveranstaltungen digitalisiert hat.

Folge 8: Nina Munk

Munk Immobilien

  • Trotz eines boomenden Markts und stetig steigender Immobilienpreise, liest man oft, dass die Immobilienbranche im Bezug auf die Digitalisierung noch ein Stück weit hinterher hinkt. Nina Munk, die Geschäftsführerin von Munk Immobilien, erklärt uns in dieser Folge des Digitalmacher-Podcasts, wie die Digitalisierung die Branche verändert und welche technologischen Trends auf uns zukommen. Ebenso spricht Sie mit uns auch über die Risiken, die für Sie und Ihr Unternehmen durch die neu dazukommende Konkurrenz von beispielsweise Onlinemaklern entstehen.

Folge 7: Dr. Stefan Bill

Sparkasse Ulm

  • Kryptowährungen, FinTechs, Smart Banking – die Digitalisierung beeinflusst auch die Finanzbranche sehr stark. Neue Wettbewerber kommen auf und bestehende Geschäftsmodelle werden bedroht. In der siebten Folge des Digitalmacher-Podcasts haben wir mit Dr. Stefan Bill (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Ulm) gesprochen, wie die Sparkasse auf diese Entwicklungen reagiert und sich zukunftsfähig aufstellt.

Folge 6: Hubert Ketterer

BITE GmbH

  • Im Zusammenhang mit der Digitalisierung ist in den letzten Jahren häufig vom Fachkräftemangel die Rede. Stellenweise wird in den Unternehmen die digitale Transformation dadurch gebremst. Aus diesem Grund haben wir mit Hubert Ketterer, dem Geschäftsführer der BITE GmbH, in der sechsten Folge unseres Digitalmacher-Podcasts über die Veränderungen am Arbeitsmarkt gesprochen.

Folge 5: Kathrin Günther

Uhlmann Pac-Systeme

  • In dieser Folge des Digitalmacher-Podcasts spricht Kathrin Günther von Uhlmann Pac-Systeme aus Laupheim mit uns darüber, wie dem eigentlich klassischen Maschinenbauer die digitale & agile Transformation gelingt und weshalb im Unternehmen ein eigener Geschäftsbereich "Digital Solutions" aufgebaut wurde. Bedeutend für den Wandel des Unternehmens sind hierbei Themen wie Technologiescouting, Corporate Startups, aber auch der Mindset-Change im Unternehmen.

Folge 4: Julius Grimm

Grimm GmbH

  • Mit Julius Grimm von der Grimm GmbH sprechen wir in der vierten Folge unseres Digitalmacher-Podcasts über die Digitalisierung in der Baubranche. Als Synonym hierfür steht die Methode Building Information Modeling (BIM), welche bei der Grimm GmbH eingesetzt wird. Julius erzählt uns dabei unter anderem von der Einführung von BIM sowie welche Auswirkungen das auf das ganze Unternehmen hat.

Folge 3: Jens Gramer

Inhaber Fifty-Eight Ulm

  • In der dritten Folge unseres Digitalmacher-Podcasts sind wir zu Gast beim Fifty-Eight in Ulm. Mit Inhaber Jens Gramer sprechen wir dort über die Zukunft des stationären Einzelhandels. Er verrät uns, wieso es für sein Unternehmen so wichtig war, die eigentlich hochfrequentierte Innenstadt zu verlassen und in einer eher dezentralen Lage mit neuen, zusätzlichen Geschäftsmodellen zu starten. Zudem spricht er mit uns über die Bedeutung des Online Marketings für seinen Betrieb und wie viel Aufwand wirklich dahinter steckt.

Folge 2: Sebastian Almer

Unternehmensentwickler

  • Gemeinsam mit Unternehmensentwickler Sebastian Almer sprechen wir über das Thema "Design Thinking", welches in den letzten Jahren immer mehr zum Hypethema in vielen Unternehmen wurde. Design Thinking ist eine Methode zur Lösung von komplexen Aufgabenstellungen mithilfe verschiedener Tools. Sebastian erklärt uns dabei, wie diese Methode Unternehmen wirklich helfen kann und wieso er gemeinsam mit einigen Partnern ein eigenes Design Thinking-Kartenset, den "Solution Explorer", erstellt hat.

Folge 1: Ralph van Gülick

Geschäftsführer von RegioTV

  • In der ersten Folge unseres "Digitalmacher"-Podcasts sprechen wir mit Ralph van Gülick (Geschäftsführer von RegioTV) über die Zukunft der TV-Branche und des linearen Fernsehens. Er erzählt uns unter anderem, wie er inzwischen Streaming-Angebote wahrnimmt und worauf wir uns in Zukunft im Fernsehen freuen dürfen.

Dran bleiben lohnt sich...

...denn es bleibt spannend!

 

Die Digitalisierung wird nicht einfach verschwinden, sondern jedem Unternehmen über den Weg laufen. Wenn auch Sie ab sofort monatlich über die neuesten Folgen unseres Podcasts informiert werden möchten, melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an.

 

Dort erhalten Sie auch weitere Informationen rund um die Digitalisierung sowie Einblicke in laufende Projekte und Ankündigungen zu unseren Veranstaltungen. Zur Anmeldung geht's über den folgenden Button.

Folge 20: Martin Bach

Aurivus GmbH

  • In den letzten Jahren ist die Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Baubranche stark gestiegen. Dies ist hauptsächlich auf die steigenden Anforderungen an die Effizienz und Qualität der Bauprojekte zurückzuführen. Ein KI gestütztes System aus Ulm bietet eine solche Hilfestellung. Sie erkennt aus Laserscan-Punktwolken alle enthaltenen Objekte und generiert aus diesen komplexen Sachverhalten automatisiert ein BIM-Modell (BIM – Building Information Modeling). In der 20. Folge des Digitalmacher-Podcasts erfahren wir mehr über das Produkt Aurivus AI und sprechen dazu mit Martin Bach, Mitgründer und Geschäftsführer der Aurivus GmbH. Aurivus ist mit dem Produkt Scan to BIM KI in diesem Jahr zu einem von 8 KI-Champions in Baden-Württemberg gewählt worden. Er gibt einen Einblick, wie Sie die KI einsetzten, um relevante Objekte zu erkennen und dem Nutzer so die Arbeit im Modell wesentlich erleichtern. „KI made in BW“ - „KI made in Ulm“ freut euch auch auf Einblicke, warum sich die Gründer für den Standort Ulm entschieden haben.