Neuland-Stammtisch: Lernerfolg mit Virtual- und Augmented Reality steigern

Anmelden

Inhalt:

Impulse zur Digitalisierung in Unternehmen gibt es viele. Wenn es an die Umsetzung des Gelernten geht, wünschen sich aber viele der dafür zuständigen Personen eine Gelegenheit, sich zu konkreten Fragen und Beispielen mit anderen auszutauschen. Diese Gelegenheit bieten das Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach, die IHK Ulm und das InnoSÜD-Team an der Hochschule Neu-Ulm mit dem Neuland-Stammtisch. Der Stammtisch  richtet sich an Projektmanager und Mitarbeiter, die sich zu praktischen Fragen aus der Arbeit mit digitalen Tools und Prozessen im Unternehmen austauschen möchten.

 

 

Immersives Lernen: Grenzen überwinden und den Lernerfolg mit Virtual- und Augmented Reality steigern

Schon Konfuzius wusste: „Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können“. Heute fast 2.500 Jahr später bieten immersive Technologien in der Aus- und Weiterbildung durch Interaktion, Erlebnisräume und digitale Flexibilität eine Fülle an Einsatzmöglichkeiten. Häufig werden ganze Welten simuliert, in die Lernende in unterschiedlichen Rollen eintauchen können. So kann Virtual Reality beispielsweise bei der Schulung komplexer Verkaufsprozesse unterstützen. Situationen und Interaktionen bei Arbeitsprozessen wie z.B. Lackieren oder das Warten von Maschinen lassen sich einfach virtuell simulieren.

 

Getreu dem Motto »Ein Bild sagt mehr als tausend Worte« kann man in eine virtuelle Unterwasserwelt eintauchen und schon nach wenigen Minuten mehr Erfahrungen sammeln als nach stundenlanger Buchlektüre zum Thema. Außerdem kommen die neuen VR-Systeme dem Prinzip der originalen Begegnung mittlerweile sehr nahe: Besser als Text, Bild und Film verhelfen sie den Lernenden zu einem sehr originalgetreuen Eindruck des Lerninhalts. Lernende haben die Möglichkeit, Inhalte praktisch zu erleben, die zu weit weg, zu gefährlich oder außerhalb der sinnlichen Wahrnehmung sind. 

 

Ein weiteres wichtiges Potenzial beim Einsatz von immersiven Lerntechnologien ist, dass Arbeitsgeräte wie Fahrzeuge (z. B. Flugzeuge, Schiffe), Maschinen und Geräte nicht immer in ausreichender Anzahl für Ausbildungszwecke zur Verfügung stehen oder nicht begehbar sind. Um also die korrekte Bedienung realitätsnah und kosteneffizient zu trainieren, sind immersive Lernszenarien zum Teil zwingend erforderlich. 

 

In einem kurzen Impulsvorträgen stellen wir Ihnen verschiedene Lernszenarien und praktische Anwendungen vor, welche Sie gerne auch live testen können. Im Anschluss diskutieren wir dann in Gruppen über mögliche Einsatzfelder in den Unternehmen. 
 

 

 

Ansprechpartner:

Ivanka Burger

Transformationsmanagement InnoSÜD

0731 / 9762 2900

ivanka.burger@hnu.de 

 

Alexander Nikolaus

Leiter Digitalisierungszentrum

0731 / 7255 7520

a.nikolaus@dz-uab.de

 

Partner: 

 

 

mehr erfahren >>

DETAILS

  • Anfang: 28 Februar 2023
    16:00
    Ende: 28 Februar 2023
    18:00
    Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach
  • AST GmbH Arbeitssicherheit & Technik, Pappelauer Straße, Blaustein, Deutschland

    Pappelauer Straße 43
    89134 Blaustein BW
    Deutschland
    Link zur Anfahrt

Andere Veranstaltungen