Aktuelles

Corona: Über 100 Spritzschutzmasken an die Feuerwehr Ulm sowie das Landratsamt des Alb-Donau- Kreises geliefert

  • Wir, das Digitalisierungszentrum Ulm | Alb –Donau | Biberach engagieren uns in der Corona-Krise nicht nur mit
    Angeboten zu digitalen Lösungen für Unternehmen. Gemeinsam mit dem Verschwörhaus Ulm produzieren wir derzeit auch 3D-gedruckte Spritzschutzmasken. Gleichzeitig erfolgte ein Aufruf an die lokale Maker-Szene und Unternehmen, sich an der Produktion zu beteiligen.

     

    Nun haben wir die ersten 110 Spritzschutzmasken kostenfrei an die Feuerwehr Ulm sowie an das Landratsamt des Alb-Donau-Kreises übergeben. Weitere 100 Masken gehen in Kürze an den Landkreis Biberach. Die Spritschutzschilder können neben einer Mund-Nasen-Maske als zusätzliche Schutzmaßnahme gegen das Corona-Virus verwendet werden. Die belieferten Stellen verteilen die Schilder daher an Einrichtungen in ihrem Kreis, wie zum Beispiel an Krankenhäuser oder Alten- und Pflegeheime. „Das ist wirklich eine gelungene Aktion des Digitalisierungszentrums. Über die Unterstützung bin ich sehr dankbar. Auch in der derzeitigen Krisensituation sieht man wieder, wie gut digitale Technologien uns Menschen unterstützen und somit gewinnbringend eingesetzt werden können“, sagt Heiner Scheffold, Landrat des Alb-Donau-Kreises und stellvertretender Vorstandsvorsitzender unseres Trägervereins.

     

    Zudem beteiligen sich auch die EvoBus GmbH aus Neu-Ulm sowie 3-D Universe aus Vöhringen und der Materialzulieferer Filamentworld an der Aktion. „Wenn sich noch weitere Unternehmen an unserer Aktion beteiligen wollen, sind diese natürlich herzlich dazu eingeladen. Gleiches gilt auch für Maker. Diese können auch kostenfrei Material bei uns ordern, wenn sie sich im Gegenzug dazu verpflichten, eine entsprechende Zahl an Spritzschutzmasken herzustellen“, sagt Max-Martin W. Deinhard, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm und Vorstandsvorsitzender unseres Trägervereins.

     

    Interessierte können sich dazu an Olivier Kress, Fachberater 3DDruck beim Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach (Tel. 0731 /72557529, o.kress@dz-uab.de) wenden.

  • Folgende Akteure beteiligen sich bisher an der Produktion der genannten Spritzschutzmasken: